Workshops - Ute Bantin, Aquarelle und Acrylbilder

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Workshops

Aquarell-Workshops in Hamburg-Niendorf

Geeignet für Anfänger, Wiedereinsteiger und Malbegeisterte

Wollen Sie mal etwas Neues probieren? Dann sind Sie hier richtig!


Sie benötigen keine Materialien, und auch Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Kleine Gruppen garantieren ein für Sie passendes Begleiten - von Tipps über Vorzeigen bis hin zur Schritt-für-Schritt-Anleitung. Auch als Gutschein zum Verschenken!

In kleinen Gruppen und angenehm familiärer Atmosphäre können Sie Ihren Ausflug in die Aquarellmalerei starten – ganz ohne Vorbereitungen oder vorherige Ausstattung mit teuren Materialien. Auf dem Weg zu Ihrem (ersten?) Aquarell brauchen Sie nur etwas Mut zum Ausprobieren und vielleicht noch Kleidung, die den einen oder anderen Farbklecks verzeiht.

Jeder Aquarell-Workshop
- dauert 4 Stunden,
- ist in sich abgeschlossen und einzeln belegbar,
- kostet pro Person 30 Euro
            -> alle notwendigen Materialien wie hochwertige Aquarellfarben, Aquarellpapier sowie geeignete Pinsel werden gestellt.

Die Workshops an Freitagen starten um 10.30 Uhr und gehen bis 14.30 Uhr.
An Samstagen malen wir von 13 Uhr bis 17 Uhr.

Bitte melden Sie sich direkt bei mir an. Sie können dazu das  Kontaktformular nutzen, oder mich unter der Mobilnummer 01523 376 2090 erreichen.
Bei zu großer Teilnehmerzahl behalte ich mir vor, einen Workshop auf zwei Termine aufzuteilen.

Der Veranstaltungsort ist das  Café ARTig. Es ist mit der U2 (Niendorf Markt) und der Buslinie 24 (Graf-Anton-Weg) gut erreichbar und bietet Snacks, Frühstücksangebote, Kaffee- und Teespezialitäten sowie täglich selbst gebackenen Kuchenvariationen an.


Hier die Adresse des Cafés:

Café ARTig
Graf-Anton-Weg 27
22459 Hamburg

Telefon 040 - 57 20 53 14

Workshops des ersten Halbjahrs 2018

Übersicht
Tür und Tor
Freitag, 21.09.2018

Gartenzaun
Freitag, 12.10.2018

Großaufnahme einer Blüte
Freitag, 26.10.2018

Allee monochrom

Samstag, 10.11.2018

Mal Kaffee statt Farbe
Freitag, 16.11.2018

Angefangene Bilder?
Freitag, 30.11.2018

Tür und Tor

Eine Tür und deren Einfassung (oder auch die größere Variante, ein Tor) zu malen, kann als Detail eines eigentlich größeren Motivs sehr spannend sein. Aber auch für sich bilden sie einen Blickfang. Dazu müssen wir uns im Klaren sein, welche Art von Material wir "verbauen". Heute wird es eine farbige Holztür, eingerahmt von Naturstein. Wir fangen mit einer einfach gebauten Tür an, die Sie Schritt für Schritt weitergestalten können.


Zur Übersicht zurück


 

Gartenzaun

Selten ist der Gartenzaun an sich das bildbestimmende Element, viel eher das, was man durch den Zaun sehen kann. Doch wie bekomme ich den Zaun vor den Garten, ohne von Beginn an etwas weiß stehen zu lassen? Und muss ein Zaun, der eher die Nebenrolle spielen soll, perfekt aussehen? Wir machen es uns heute einfach - wie das geht, zeige ich gern.

Zur Übersicht zurück


 

Großaufnahme einer Blüte

Ein wenig Geduld ist schon nötig, wenn wir heute das gesamte Blatt für einen ganz nahen Blick auf eine Blüte nutzen. Etwas Zeichnen ist dabei, doch Perfektion spielt dabei keine Rolle. Die Technik ist unabhängig von der Blüte, Hauptsache gefüllt - ich bringe Anregungen mit.


Zur Übersicht zurück



 

Allee monochrom

Eigenlich heißt "monochrom" einfarbig... dass sich damit interessante Bilder malen lassen, ist sicherlich bekannt. Darüber hinaus können diese Bilder aber auch lichtdurchflutet sein und positiv wirken - und das Malen solcher Bilder bringt Freude!

Zur Übersicht zurück


 

Mal Kaffee statt Farbe

Mit konzentriertem löslichen Kaffee kann man wunderbare Bilder gestalten. Bei diesem Workshop entstehen tiefe Moorlandschaften... und wenn dann noch Kaffee übrig ist: Ein eigenwilliger Hintergrund, ein paar Noten auf geschwungenen Zeilen - mehr braucht es nicht für ein originelles Bild.

Zur Übersicht zurück


 

Angefangene Bilder

...oder "Und nun?". Zum letzten Workshop des Halbjahres kommt wieder ein freies Thema. Sind Bilder nicht fertig geworden? Oder haben Sie außerhalb der Workshops Bilder angefangen und stecken fest? Ideen und individuelle Unterstützung stehen heute ganz vorn. Dazu zeige ich auch an eigenen Bildern, welche Korrekturen im Aquarell eben doch möglich sind.

Zur Übersicht zurück



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü